Kind hat Fieber – was ist zu tun?

Die kleine Maus hatte bis jetzt ein Paar Mal Fieber, Gott sei Dank nichts Ernstes.
Ich erinnere mich aber dass die erste Fieber-Nacht horror war. Es passierte kurz nachdem die kleine in die Kinderkrippe ging, es war fast Herbst und alle Kinder hatten irgendetwas – einem ist die Nase geronnen, der andere hat gehustet .. na ja, alles was man so in der Kindergrippe und im Kindergarten herauspflücken kann und nach Hause bringt, damit man nicht alleine leidet.

Die meisten Infektionen, egal ob es ein Virus oder eine Bakterie ist, führen zu Fieber. Der Arzt hat mir von Anfang am bestätigt dass es nur wenig Infektionen gibt die zu Fieber über 40 führen. Das Fieber ist die Art in der unser Körper reaggiert wenn etwas nicht stimmt. Durch die erhöhe Körpertemperatur werden dann Infektionen natürlich beseitigt, ohne dass Medikamente noch notwendig sind.

Es kann sein dass man mit Fieber zu tun hat wenn die Zähne wachsen, aber nicht höher als 38 – wenn das Kind stärker brennt ist es höchstwahrscheinlich dass wegen dem schwachen Imunsystem (direkte Verbindung mit den Zähnen) eine andere Infektion erwischt hat. Wenn das Kind Fieber hat bedeutet es nicht dass man gleich auf Medikamente zugreifen sollte, wenn es sich um ein Virus handelt dann bringen sie sowieso nichts, sie können sogar mehr Schaden anrichten (Magen, etc).

In der Zeit habe ich aus Erfahrung gelernt dass das Fieber nicht immer unser Feind ist. Wenn das Fiebermesser nicht über 38,5 zeigt, dann gibt es keinen Grund direkt ins Krankenhaus zu rennen. Am besten ist es die Zimmer Temperatur zu checken, eventuell ein bisschen frische Luft hinein bringen und dem Kind ein T Shirt anstatt dem dicken gestrickten Pulli von der Oma anzuziehen. Klar, herumrennen sollte auch nicht im Plan sein, wenn es geht.

Sorgen dass der kleine Zwerg auch genügend Flüssigkeiten bekommt gehört auch dazu. Kurz duschen – Achtung, nicht mit kalten Wasser! – hilft auch, wenn die Körpertemperatur unter 39 Grad ist. Es ist wichtig dass das Wasser nur lauwarm ist, wenn das Wasser zu kalt ist dann bekommt der Körper einen Schock und das Fieber steigt schneller. Es ist unglaublich wie schnell sich die Körpertemperatur bei den Kindern regelt.

Wenn es aber ernst wird und die Temperatur nicht unter 38,5 Grad sinkt, dann wäre es nicht schlecht sich vom Kinderarzt beraten zu lassen. Er weiss am besten was zu tun ist, jedes Kind reaggiert anders zu bestimmten Fieber-Schmerzsäften, bei uns hat es immer funktioniert, in 10 Minuten ist die temperatur von 39,4 bis 37,6 gesunken. Viel zu debattieren gibt es also in diese Richtung nicht, ich hoffe dass unsere persönliche Erfahrung Euch weiterhilft.

Foto: Fieber via pixabay.com

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s